Link verschicken   Drucken
 

IK 16 - Rieh Altenhausen

 

 

IK 16 – Umbau Durchlass, ökolog. Umgestaltung des Unterlaufes

Vorhandenes Bauwerk

Der Altenhäuser Rieh fließt auf ihrem Weg von Altenhausen nach Emden durch landwirtschaftliche Nutzflächen. Sie wird dabei überwiegend von Gehölzstreifen eingesäumt. Für die Querung eines Feldweges auf einer sonst hindernisfreien 1.6 km langen Strecke existiert ein alter gemauerter Rechteckdurchlass. Dieser wurde aus Bruchsteinmauerwerk aus roten Bundsandsteinen hergestellt. Eine Befestigung in der Sohle ist nicht erkennbar und müsste ggf. überprüft werden. Die Bauweise und der Zustand weisen darauf hin, dass die Herstellung vermutlich schon vor dem II. Weltkrieg oder noch länger zurück liegt.  Aufgrund der Verdunkelung und senkrechten Wände stellt das Bauwerk ein Wanderhindernis für Fische, Amphibien und Säuger dar.

 

 

Zielsetzung

Beschreibung des Vorhabens

- Rückbau eines schadhaften Bruchsteindurchlasses und Neubau eines großformatigen Maulprofildurchlasses

- Ökologische Umgestaltung des Unterlaufes (Grabentaschen)

 

Der Rückbau des Durchlasses dient

- der Verbesserung der ökologischen Durchgängigkeit und Beseitigung eines Querbauwerkes

- Wiederherstellung einer natürlichen Gewässerbettführung innerhalb des Durchlasses

- dem Tourismus und der Erholung.

 

Status der Maßnahme

Beantragt sind die Leistungsphasen 1 bis 8 nach HOAI, die örtliche Bauüberwachung sowie die Bauausführung. Die Leistungsphasen 1-4 sollen 2017 ausgeführt werden, während die Phasen 5-9 und die Bauausführung 2018 folgen soll.